Geschichte der Casinos

Geschichte der Casinos

Zum ersten Mal taucht der Begriff „Casino“ für einen Ort der Vergnügungen bei den Venezianern auf, bei denen das angenehme Leben und der Spaß im Mittelpunkt stand. In späteren Jahren wurde das Casino auch als Spielbank bezeichnet. Die ersten Anfänge der Casinos in Europa finden sich auf Jahrmärkten, in Kurorten und bei Veranstaltungen für Adelige.

Casinos

Casinos

Hinweise auf die ersten Glücksspiele wurden in Venedig gefunden und konnten bereits auf 1170 datiert werden. Unter freiem Himmel fanden hier zu Zeiten des Karnevals Wettspiele mit Einsätzen angeboten. Im 14. und 15. Jahrhundert wurden die ersten offiziellen Spielkasinos in Holland eröffnet. Deutschland betrat 1396 mit einem ersten Spielhaus die Casinobühne. Die erste richtige Spielbank öffnete allerdings erst 1720 ihre Pforten.

Entwicklung der Casinos

Immer wieder wurde die Entwicklung der Casinos durch gesetzliche Verbote gehemmt. Eine größere Pause erlitten in Frankreich die Casinos durch das Spielverbot, welches im Rahmen der Französischen Revolution eingeführt wurde. Viele Spieler zog es in dieser Zeit nach Deutschland, da die Casinos auf deutschem Boden weiterhin geöffnet waren. Allerdings traf die Schließung zwischen 1871 und 1933 auch die deutschen Casinos.

Im berühmten Spielermekka Las Vegas wurde das erste Casino erst 1942 eröffnet. Der Name „El Rancho“ war von da an in aller Spielermunde. Zu Beginn des Casino Booms in Nevada lag das Glücksspiel zunächst fest in den Händen der Mafia, die allerdings mit der Zeit den modernen Business-Modellen in der Casino-Welt weichen musste. Mittlerweile gilt Las Vegas als die Casino-Stadt schlecht hin, in der zahllose, große Casinos ihren Sitz haben und auf Spieler aus aller Welt eingerichtet sind.

Erfindung der Casinos

Eng mit der Erfindung von Casinos verbunden ist natürlich auch die Entwicklung von entsprechenden Spielvarianten, um die Spieler anzulocken. Zur ältesten Form der Glücksspiele zählen Knobelspiele, die zunächst mit Knochen und später mit entsprechenden Würfeln ausgeführt wurden. Ein zufälliges Bild liefern heute Würfel im Casino bei Spielen wie Craps und einigen Pokervarianten. Kartenspiele lassen sich auf die chinesische Kultur zurückführen. Die ersten belegbaren Kartenspielformen gehen auf das 11. Jahrhundert zurück. Die heute so beliebten Spielautomaten und Slots hingegen sind noch relativ jung. Der bekannte Einarmige Bandit, der als Urahn aller Spielautomaten gilt, wurde erst Anfang des 19.Jahrhunderts in Kalifornien erfunden. Heute nehmen Slots, Videospiele und Spielautomaten aufgrund des relativ geringen Aufwandes und den recht hohen Gewinn für das Casino einen großen Teil der Räumlichkeiten ein. In keinem Casino der Welt darf zudem natürlich das Roulette fehlen.

Den größten Aufschwung erlebte die Welt der Casinos natürlich durch die Einführung der Online-Casinos. Nun konnten die Spieler erstmals die beliebten Casino-Spiele vom heimischen Sofa aus spielen. Und das 365 Tage im Jahr und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die einfache Erreichbarkeit lässt die Spielerzahlen entsprechend stetig steigen.
© Bild by thecosmopolitan / flickr.com – (CC BY-SA 2.0)

Kommentieren